Das vhs-Lernportal in Alpha-Integrationskursen

Shushanik Dors hat in verschiedenen Alphabetisierungskursen für Zugewanderte an der vhs Unteres Remstal unterrichtet. Das vhs-Lernportal war ihr eine große Hilfe. Hier berichtet sie von ihren Erfahrungen.

Shushanik Dors

„Durch das vhs-Lernportal konnte ich einen Teil des ständigen Wiederholens aus dem Unterricht auslagern. Die Teilnehmenden konnten zu Hause selbstständig üben und die Aussprachevideos nachahmen, so oft sie wollten, ohne Hemmungen.“
Shushanik Dors, Kursleiterin

Lernungewohnte Teilnehmende

A wie Apfel, E wie Ente, N wie Nase – das sind die ersten Buchstaben und Worte, die Teilnehmende in einem Alpha-Kurs lernen. Viele sitzen zum ersten Mal in ihrem Leben in einem Kursraum mit anderen Teilnehmenden und müssen dort den Umgang mit Stift, Papier und Büchern lernen und sich drei bis vier lange Stunden konzentrieren.

Viele Wiederholungen

Die Lernprogression ist sehr langsam. Das systematische Lernen ist besonders schwierig für Teilnehmende, die vorher keine Erfahrungen im Erlernen einer anderen Sprache gemacht haben. Ständige Wiederholungen im Kursraum gehören daher zum Kursalltag. Die Vorbereitung der Kursinhalte dauert länger, man muss mehr mit Bildern arbeiten und kreativer sein als in anderen Kursen.

Welche Alpha-Lehrkraft kennt das eben beschriebene Szenario nicht? Mir ging es ähnlich, bis mir das vhs-Lernportal mit dem ABC-Kurs zur Hilfe kam.

Heterogene Lerngruppe

Einer meiner letzten Alpha-Kurse zeichnete sich zum Beispiel durch eine sehr große Heterogenität aus: Einerseits saßen dort Menschen, die nie zur Schule gegangen waren und daher in ihrer Muttersprache nicht lesen und schreiben konnten, zum anderen aber auch solche, die ausschließlich die arabische Schrift kannten und „nur“ unsere lateinische Schrift lernen mussten. Ein anderer Teilnehmer wiederum konnte bereits Englisch und war mit unserem Schriftsystem vertraut.

vhs-Lernportal hilft bei der Binnendifferenzierung

In einer derart heterogenen Gruppe war das Lernportal eine große Entlastung für mich. Ich musste nicht ständig Arbeitsblätter in verschiedenen Schwierigkeitsgraden erstellen, sondern konnte auf passende Übungen aus dem vhs-Lernportal zurückgreifen. Die Stärkeren und Schnelleren aus dem Kurs konnten Übungen selbstständig bearbeiten, die ich ihnen zuvor zugewiesen hatte, während ich mich um die Schwächeren kümmerte. Dem Lerner mit Englischkenntnissen habe ich sogar Übungen aus dem A1-Kurs zugewiesen, denn er wäre sonst unterfordert und gelangweilt gewesen. Durch die Arbeit mit dem vhs-Lernportal war er derart motiviert, dass er den kompletten digitalen A1-Kurs selbstständig durchgearbeitet hat.

Lehrwerk und Portal in Kombination

Neben der Binnendifferenzierung war das vhs-Lernportal auch sehr hilfreich zur Wiederholung und Festigung des eingeführten Stoffs. Wir haben mit einem festen Lehrwerk gearbeitet und nach jedem neu eingeführten Laut aus dem Buch die entsprechenden Übungen dazu aus dem Lernportal gemacht. Ich habe dazu das Portal mit dem Beamer an die Wand projiziert und wir haben zum Beispiel nach der Einführung des „N“ gemeinsam die Hörübungen im Plenum gemacht. Das waren oft Übungen zur phonologischen Bewusstheit: „In welchen Wörtern hören Sie ein ‚N‘?“ „Wo hören Sie ein ‚N‘? Am Anfang, in der Mitte oder am Ende?“ Das vhs-Lernportal und das Lehrwerk haben sehr gut zusammen gepasst und die Aufgaben ließen sich über die Suche schnell und bequem finden.

Ausschnitt aus einem Mundstellungsvideo

Selbständiges Wiederholen von zu Hause aus

Die Teilnehmenden haben besonders die Hörübungen gern gemacht und stark davon profitiert. Dadurch, dass sie eigenständig mit dem ABC-Kurs lernen konnten, war es auch möglich, einen Teil des ständigen Wiederholens aus dem Unterricht auszulagern. So konnten sie zu Hause weitere Übungen erledigen oder die Aussprachevideos ansehen und nachahmen, so oft sie wollten, ohne Hemmungen.

Wenn ich die Zeit, in der ich den ABC-Kurs in meinen Unterricht integriert habe, Revue passieren lasse, war es eine Bereicherung für meine Teilnehmenden und eine Entlastung für mich als Lehrkraft.

Mein Tipp für den Einsatz des vhs-Lernportals in Alpha-Kursen

Ich empfehle allen Lehrkräften, sich am Anfang ganz viel Zeit zu nehmen und die Teilnehmenden behutsam und langsam an das vhs-Lernportal heranzuführen. Man sollte nicht denken: „Jetzt habe ich schon drei Stunden für die Einführung verschwendet.“ Denn diese Zeit am Anfang zahlt sich dauerhaft aus und lohnt sich auf jeden Fall. Ich habe das Portal zunächst im Plenum gezeigt und dann habe ich jedem Einzelnen bei der Registrierung geholfen. Im Computerraum war das etwas schwieriger, weil Vielen die Erfahrung im Umgang mit dem Computer fehlte. Mit dem Handy hat es aber erstaunlich gut geklappt. Die Teilnehmenden waren ursprünglich skeptisch, dann aber begeistert und auch ich war positiv überrascht, wie gut es funktioniert hat – das hätte ich am Anfang nicht gedacht.


Das könnte Sie auch interessieren

 

Newsletter "Grundbildung & Integration"

Einblicke in die Praxis, Wissenswertes rund um die Themen Grundbildung & Integration sowie Neuigkeiten zum vhs-Lernportal.
Newsletter abonnieren