Unterrichten mit begrenzter Technik

Nicht in allen Institutionen und an allen Kursorten sind Computerräume, Notebooks, Beamer und eine gute Internetverbindung vorhanden. Trotzdem kann digitales Lernen erfolgreich praktiziert werden. Hier ein paar Tipps.

Nur wenige Endgeräte am Kursort

  • Steht nur ein einziges Gerät zur Verfügung, kann das vhs-Lernportal zum Beispiel im Stationenlernen eingesetzt werden. Dann gibt es neben mehreren analogen Stationen mit Arbeitsblättern oder Aufgabenkärtchen auch eine digitale Station, an der die Teilnehmenden in der Gruppe gemeinsam Übungen lösen.
  • Wenn es einen Beamer oder ein Whiteboard gibt, können Aufgaben gemeinsam im Plenum bearbeitet werden.
  • Gibt es mehrere Computer/Notebooks/Tablets, können sich zwei Lernende auch ein Gerät teilen. Sinnvoll ist es, die Tandemarbeit so zu gestalten, dass eine technikaffine und eine im Umgang mit dem Gerät weniger versierte Person zusammenarbeiten.
  • Alternativ planen Sie die Gruppenarbeit mit einem Notebook pro Gruppe und unterschiedlichen Aufgabenstellungen pro Gruppe. Die Ergebnisse werden anschließend im Plenum präsentiert.
Illustration

Stationenlernen

Wenn Sie nur ein Gerät zur Verfügung haben, können Sie das vhs-Lernportal zum Beispiel im Stationenlernen einsetzen. Anregungen dazu finden Sie hier:
Stationenlernen im Präsenzkurs

 

Keine Endgeräte am Kursort

  • Fragen Sie die Teilnehmenden, ob sie ihre eigenen Geräte (etwa die Smartphones) nutzen möchten. Die Nutzung bringt große Vorteile mit sich: Die Lernenden sind mit ihrem Gerät vertraut und können auch nach dem Unterricht zu Hause oder unterwegs weiterlernen.
Kateryna Reshetnova. Foto: Bildungsfilm

„Ich habe mein Handy immer und überall dabei, egal wohin ich gehe. Im Zug, im Auto - wann immer ich etwas Zeit habe, kann ich lernen und wiederholen. Ich denke, das ist sehr gut.“
Kateryna Reshetnova, Absolventin eines Integrationskurses

Illustration: Smartphone

Lernen mit Smartphones

In unserem Praxisbeispiel zeigen wir, wie das vhs-Lernportal in einem Integrationskurs eingesetzt wird. Die Lernenden nutzen hier ihre eigenen Handys, obwohl es genügend Computer für alle gäbe.
Zum Praxisbeispiel

 

Kein Internet am Kursort

  • Fragen Sie bei den Verantwortlichen Ihrer Institution nach, ob es Möglichkeiten gibt, Internetzugang in den Räumen zu ermöglichen. Die Anschaffung eines mobilen Routers kann eine erste schnelle Lösung sein.
  • Zu jedem Deutschkurs im vhs-Lernportal gibt es eine passende App, die auch offline funktioniert. Machen Sie mit dem Kurs einen Lernausflug zu einem Hotspot, etwa zur örtlichen Bibliothek. Dort können sich die Lernenden die App installieren, Inhalte herunterladen und später offline weiterarbeiten.
 

Tipps zum Unterrichten mit begrenzter technischer Ausstattung

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Newsletter "Grundbildung & Integration"

Einblicke in die Praxis, Wissenswertes rund um die Themen Grundbildung & Integration sowie Neuigkeiten zum vhs-Lernportal.
Newsletter abonnieren