Wortschatzarbeit im B2-Kurs

Morton Münster unterrichtet an der vhs Bad Oldesloe und hat dort schon oft das vhs-Lernportal im Unterricht eingesetzt. In B2-Kursen vermisste er den Vokabeltrainer und hat sich daher andere Möglichkeiten zum Wortschatztraining überlegt. Hier teilt er einige Ideen.

Morton Münster

„Nach dem letzten B2-Kurs habe ich meine Teilnehmenden befragt, welche Übungen am meisten Spaß gemacht haben. Das Wortschatz-Tabu kam am besten an.“
Morton Münster, DaZ-Lehrkraft, vhs Bad Oldesloe

Für Einsteiger*innen

"Motivationsanstupser"

Ich habe überlegt, wie man das vhs-Lernportal im Unterricht einsetzen kann und die Teilnehmenden trotzdem Wortschatz lernen. Denn viele Teilnehmende in den Berufssprachkursen sind noch keine autonomen Lerner, die ganz ohne Hilfe und mit nur gelegentlichen Motivationsanstupsern erfolgreich durch die bewegte B2-See zum Ziel kämen.

Lernportal als Hausaufgabe

Kurz zum Konzept: Das vhs-Lernportal habe ich den Teilnehmenden in Abschnitten als Hausaufgabe gegeben (z. B. einen Lernblock mit fünf Lerneinheiten zwischen den Szenarien, also LE 1-5 oder LE 6-10 oder LE 11-15). Dann habe ich den Lernblock selbst durchgearbeitet und passende Übungen konstruiert oder gesucht, die als Nachbereitung zu den Grammatik-, Wortschatz- oder Berufsthemen passen.

Tabu als Warm-up

Wie sind wir dann in den Unterrichtstag gestartet? Ich habe Wörter vom Vortag auf Karteikarten notiert und die Teilnehmenden haben als Warm-Up Tabu gespielt, also jeder hat 1-2 Kärtchen bekommen und musste den darauf stehenden Ausdruck erklären; die anderen sollten ihn entsprechend erraten.

Für Fortgeschrittene

Klick zum VergrößernPadlet zur Wortschatzarbeit

Lernwortschatz selbst erarbeiten

Mit der Zeit haben wir das aber weiter ausgebaut. Die Teilnehmenden mussten sich selbst den Lernwortschatz als Hausaufgabe aus dem Lernportal heraussuchen und wir haben die Begriffe dann zusammen an der Tafel gesammelt und besprochen. Anschließend haben wir damit gearbeitet.

Ausgewählte Übungen

  • Statt Tabu-Karteikärtchen haben die Teilnehmenden die Definitionen und Ausdrücke getrennt auf ein Padlet gepostet und mussten dann die passenden Ausdrücke und Definitionen auf dem Padlet verbinden.
  • Einige Teilnehmende, die digital etwas fortgeschrittener waren, haben auf learningapps.org Kreuzworträtsel, Lückentexte oder Wer-wird-Millionär-Quizze erstellt und dann gegenseitig ausprobiert.
  • Wenn der Wortschatz schon etwas gefestigter war, haben die Teilnehmenden in Gruppen im Chat oder auf Papier eine Geschichte mit dem neuen Wortschatz geschrieben. Über die beste Geschichte wurde dann abgestimmt!

Das könnte Sie auch interessieren

 

Newsletter "Grundbildung & Integration"

Einblicke in die Praxis, Wissenswertes rund um die Themen Grundbildung & Integration sowie Neuigkeiten zum vhs-Lernportal.
Newsletter abonnieren